album

Wilhelm Busch in Wort und Ton

48 Brani (1 ora e 12 minuti) Rilasciato il 20 settembre 2006
1
Stiftungslied
Stephan Paryla-Raky
1:21
2
Wer möchte diesen Erdenball
Russel Ryan
1:10
3
Empfehlung
Stephan Paryla-Raky
1:23
4
Schein und Sein
Benno Schollum
0:48
5
Gründer
Stephan Paryla-Raky
0:55
6
Ich sage bloss
Russel Ryan
1:36
7
Kurzum, ich sage bloss
Benno Schollum
1:14
8
Der Ruhm
Stephan Paryla-Raky
1:42
9
Nachruhm
Benno Schollum
1:12
10
Balduin Bählamm - 1. Kapitel
Stephan Paryla-Raky
6:28
11
Die Trud
Benno Schollum
2:25
12
Kränzchen
Stephan Paryla-Raky
0:29
13
Es spukt
Russel Ryan
2:01
14
Der Kobold
Stephan Paryla-Raky
1:14
15
Seelenwanderung
Benno Schollum
1:27
16
Seelenwanderung
Stephan Paryla-Raky
3:01
17
Wiedergeburt
Russel Ryan
1:55
18
Mein Lebenslauf ist bald erzählt
Stephan Paryla-Raky
1:18
19
Auf Wiedersehen
Benno Schollum
1:51
20
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim
Stephan Paryla-Raky
0:48
21
Es stand vor eines Hauses Tor
Benno Schollum
1:31
22
Gemartert
Stephan Paryla-Raky
0:57
23
Die Affen
Benno Schollum
1:24
24
Es flog einmal ein muntres Fliegl
Stephan Paryla-Raky
0:53
25
Sie war ein Blümlein
Benno Schollum
1:35
26
Die Mücken
Stephan Paryla-Raky
1:18
27
Sie stritten sich beim Wein herum
Benno Schollum
0:49
28
Maler Klecksel - 1. Kapitel
Stephan Paryla-Raky
5:39
29
Der Hausknecht
Benno Schollum
0:47
30
Maler Klecksel - 'Der kühne Ritter'
Stephan Paryla-Raky
2:34
31
Mamsell Schmöle
Benno Schollum
2:07
32
Wie schad, dass ich kein Pfaffe bin
Stephan Paryla-Raky
1:05
33
Die Selbstkritik
Benno Schollum
1:10
34
Ich wusste, sie ist in der Küchen
Stephan Paryla-Raky
0:32
35
Es saß in meiner Knabenzeit
Russel Ryan
0:51
36
Man wünschte sich herzlich
Stephan Paryla-Raky
0:45
37
Sie hat nichts und du desgleichen
Benno Schollum
0:56
38
Die Liebe war nicht geringe
Stephan Paryla-Raky
0:45
39
Keine Frau befiehlt ihm was
Benno Schollum
2:21
40
Niemals
Stephan Paryla-Raky
0:32
41
Der Knoten
Benno Schollum
1:09
42
Der alte Narr
Stephan Paryla-Raky
0:59
43
Peinlich berührt
Benno Schollum
1:38
44
Bewaffneter Friede
Stephan Paryla-Raky
0:55
45
Wenn alles sitzen bliebe
Stephan Paryla-Raky
0:23
46
Früher, da ich unerfahren
Benno Schollum
1:17
47
Es sassen einstens
Stephan Paryla-Raky
1:13
48
Wirklich, er war unentbehrlich
Benno Schollum
2:00